Wieso eine Haftpflichtversicherung?

Ein Missgeschick kann jedem passieren – ob in der Freizeit, beim Sport oder im eigenen Heim – wer andere schädigt haftet ein Leben lang mit seinem gesamten Einkommen und Vermögen.
In der Privathaftpflichtversicherung sind gesetzliche Haftpflichtansprüche privatrechtlichen Inhalts, für deren Folgen Sie und/oder Mitversicherte von Dritten auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden, versichert.

Warum ist eine Privathaftpflichtversicherung wichtig?

Die Privathaftpflichtversicherung deckt die Haftpflichtrisiken des täglichen Lebens ab und ist für jeden unverzichtbar. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch muss jeder für die Schäden aufkommen, die er anderen zufügt, ob auf Besuch bei Freunden, als Radfahrer oder als Fußgänger.

Die Privathaftpflichtversicherung hat die Aufgabe, Sie von Schadenersatzansprüchen, die gegen Sie erhoben werden, freizustellen. Im Versicherungsfall prüfen wir für Sie, ob und in welcher Höhe für Sie eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Sollten Sie haftpflichtig sein, zahlen wir für die Wiedergutmachung des Schadens. Unbegründete Schadenersatzansprüche wehren wir ab. Kommt es zum Rechtsstreit, führen wir den Prozess und tragen die Kosten.

Private Haftpflichtversicherung: Gut zu wissen

Warum ist die Privathaftpflichtversicherung so wichtig?

Absichern hilft: Haftpflichtansprüche können sonst teuer werden. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch ist jeder verpflichtet für verursachte Schäden an Personen oder fremdes Eigentum, die schuldhaft also auch fahrlässig verursacht wurden, zu haften. Der Verursacher haftet grundsätzlich lebenslang in unbegrenzter Höhe und mit seinem ganzen jetzigen und zukünftigen Vermögen und Einkommen. Damit Sie infolge einer leichten Fahrlässigkeit nicht in den finanziellen Ruin getrieben werden, hilft Ihnen die private Haftpflichtversicherung, die diese Schäden ersetzt.
Neben berechtigten Schadenersatzforderungen können auch unberechtigte Ansprüche gegen Sie erhoben werden. Die Privathaftpflichtversicherung unterstützt Sie auch bei diesen Rechtsverfahren und übernimmt z.B. Prozesskosten, um unberechtigte Ansprüche gegen Sie abzuwehren. Übrigens: mit der privaten Haftpflichtversicherung sind Sie auch auf Reisen und im Urlaub weltweit geschützt.

Was kann passieren?

Helga V. stößt beim Fahrradfahren mit einem anderen Fahrradfahrer zusammen, der sich dabei schwer verletzt. Aufgrund des Unfalles ist der Verletzte nicht mehr in der Lage seinen Beruf auszuüben. Der Verdienstausfall und die Krankenhauskosten betragen insgesamt mehrere hunderttausend Euro.

Wer ist mit einer Privathaftpflichtversicherung versichert?

Sie können die Privathaftpflichtversicherung individuell nach Ihren Bedürfnissen als Single bzw. Einpersonenhaushalt oder für die ganze Familie abschließen.

Privathaftpflichtversicherung Familie:

Versichert sind der Versicherungsnehmer, seine im Haushalt lebenden unverheirateten Kinder, seine Lebens- oder Ehepartner und dessen im Haushalt lebende Kinder (gilt auch für Stiefkinder). Volljährige Kinder sind bei der Privathaftpflichtversicherung so lange versichert, wie sie sich im ununterbrochenen Ausbildungsverhältnis befinden.

Privathaftpflichtversicherung Single:

Die Versicherung bezieht sich nur auf den Versicherungsnehmer. Andere Personen sind nicht im Vertrag mitversichert.